Insektensommer 2019

Das schöne, strukturreiche Außengelände der NABU Umweltpyramide eignet sich sehr gut zur gemeinsamen Teilnahme an der neuen Zähl-Aktion des NABU, "Insektensommer". Gegenseitig wollen wir uns unterstützen, die Vielfalt in der Insektenwelt kennenzulernen.

 

Termin: 10. August um 14.00 Uhr

Ort: NABU Umweltpyramide

 

Bitte anmelden unter B.Schroeder@NABU-Umweltpyramide.de


Fahrt mit dem Tiedenkieker

Wir bieten für unsere NABU-Mitglieder eine erlebnisreiche Fahrt mit dem Tiedekieker an.  NABU-Mitglieder bekommen die Karten zu einem vergünstigten Preis!

 

Karten nur im Vorverkauf bei Martina Junge, Tel. 04761-71330

 

Kosten für NABU-Mitglieder: 10.-€ (statt 17.-€)

 

Termin: 26. Mai, 10.30 Uhr Abfahrt Tiedenkieker Krautsand   

 

Zur Bildung von Fahrgemeinschaften treffen wir uns:

um 9.00 Uhr an der NABU Umweltpyramide, Huddelberg 14, 27432 Bremervörde       

 


Wer singt denn da?

Frühlingsspaziergang auf dem Nordpfad

Termin: Sonntag, den 28. April von 9 bis 12 Uhr ein.

Treffpunk: Parkplatz von Granstedt aus in Richtung Grabhügelfeld

 

Von Granstedt aus geht die Entdeckungstour auf dem zertifizierten Nordpfad Ostetal durch den Frühlingswald entlang der Oste mit ihren Feuchtwiesen und Blick auf das Huvenhoopsmoor zum kleinen Privatsee „Seehürnsbarg“. Unter Leitung von Karl-Heinz Brunkhorst können die Besucher  eine Vielzahl von Singvögeln und Blütenpflanzen kennenlernen.

 


Jahreshauptversammlung am 27. März

Auch Nicht-Mitglieder sind herzlich willkommen!

Termin: 27. März, 19.00 Uhr

Ort: Landgasthof Martin in Selsingen

Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung hält Dr. Maren Meyer-Grünefeldt einen Vortrag mit dem Thema:

"Heidelandschaft im Wandel".

 

Das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung und der Kassenbericht 2018 werden ab 18.30 Uhr ausliegen. Anträge zur Tagesordnung sind bis zum 13. März 2019 beim Vereinsvorstand schriftlich einzureichen.


NABU-Infoabend mit Vortrag: "Mit Bienen auf Du"

Am 27. Februar, 19.30 Uhr im Landgasthaus Martin in Selsingen

 Erst einmal das Handy ausschalten! Immer wenn er zu seinen Bienen geht, ist Dirk Israel ganz im hier und jetzt. Die Arbeit mit und an den Immen ist ungeheuer spannend und vielschichtig. „Außerdem werde ich vielleicht gestochen, wenn ich unaufmerksam und abgelenkt bin“, sagt der pensionierte Förster.

 

Der Referent hat seine Bienen und sich selbst ein Jahr lang mit der Fotokamera begleitet und so einen Zyklus der Arbeiten mit und an den Immen dokumentiert. Allerdings ist beim Imkern kein Jahr wie das andere und es hatte auch 2018 wieder seine Besonderheiten. So zum Beispiel eine außergewöhnlich gute Honigernte bei relativ geringer Varroabelastung. Die Varroamilbe ist in der Lage ganze Bienenvölker zu vernichten, und die Imker müssen sie ständig im Auge behalten. Viele Fotos und Informationen rund um das Thema Bienenhaltung versprechen einen interessanten Abend.