Als Storchenbetreuer im Kreisverband:

Hans-Heinrich Gerken ist seit Anfang 2011 ofiizieller Storchenbetreuer des Landesverbandes NABU Niedersachsen.

 

Zu seinen Aufgaben zählen:

 

- Erfassung des Storchenbestandes

- Beratung für Storchennisthilfen

- Vermittlung von Störchen an Pflegestationen

 


Der Bereich, den er betreut, umfasst ungefähr den Altkreis Bremervörde.

 

Bei Fragen und Anregungen:

 

Tel. 04761-747317


E-Mail: H.H.Gerken@web.de

 

 

Aktuelles finden Sie unter Jahresberichte

 

 

 

 

 

Aller guten Dinge sind drei im Vörder Land

 

Nach Haaßel und Heinschenwalde steht nun in diesem Jahr auch in Farven ein neuer Storchenmast mit Nisthilfe.

Zwei alte Freunde, Hans Pape, 82 Jahre jung und Erich Burfeind, 85 Jahre jung hatten am Anfang diesen Jahres die Idee, in Farven auf dem Wochenendgrundstück von Hans Pape einen Storchenpfahl aufzustellen . Eine Dreipfahlkonstruktion aus konischen Alurohren wurde errichtet.

 

Alle hierfür erforderlichen Zeichnungsunterlagen wurden von Dipl.-Ing. Hans Pape erstellt und konstruktionsmäßig von Elektromeister Erich Burfeind ergänzt.

 

Danach begann dann Letztgenannter in und außerhalb seiner Deinstedter Werkstatt mit der Fertigung. In wochenlanger präziser Handarbeit entstanden nacheinander die Korbkonstruktion, die Masthalterungen und das Fundamentgerüst.

 

Alle Stahlteile wurden zweimal grundiert und danach grün lackiert. Die Zwischenräume des Korbes wurden kunstvoll mit Weidenzweigen ausgefüllt und teilweise weiß lackiert.

In der Zwischenzeit, bei einem Treffen auf dem Wochenendgrundstück mit mir, dem Storchenbetreuer des Nabu Bremervörde-Zeven, hatten wir auch einen guten Standplatz gefunden .

Am 7. Juli war es dann soweit, der ca. 10 Meter lange Storchenmast wurde mit einem großen Transportfahrzeug durch den Neffen des Hans Pape, Angelus Pape aus Granstedt, angeliefert . Mit dem Frontlader des Schleppers wurde er dann in die dafür vorgesehene Grube gesetzt . Danach wurde er ausgerichtet und die Grube wieder mit Erde verfüllt. 

 

Nach getaner Arbeit gab es für alle Helfer reichlich Kaffee und Kuchen und wir konnten im Trockenen sitzen bei einem starken Gewitter mit viel Regen.

 

 

Das fleißige Team
Das fleißige Team

Und dann geschah das Unglaubliche. Erich Burfeind kam am darauf folgenden Sonntag aus der gegenüberliegenden Kirche und sah ein Storchenpaar auf dem neuen Storchennest. Das heißt doch, dass dieses Paar noch nach einer Nistgelegenheit gesucht hat . Sie sind auch einige Wochen lang immer wieder zu diesem Nest zurückgekommen. Sind jetzt aber auch wohl mit den anderen Störchen gen Süden geflogen.

 

 

 

 

 

Storchennest in Haaßel

Seit dem 24.02.2012 steht nun das neue „Heim“ für Störche auf dem Hof von Uwe Winkelmann zum Bezug bereit. Das Nest, das von Annamaria und Johann Bock sowie Johann Borchers auf einem 11 m hohen Gittermast der Familie Winkelmann ehrenamtlich in vielen Stunden liebevoll erstellt wurde, hat seinen Platz am Rande des Vorranggebietes für Natur und Landschaft in Haaßel gefunden. Über 50 Personen sind dem Aufruf der Bürgerinitiative gegen die geplante Deponie gefolgt und haben dem Aufrichten des Mastes beigewohnt. Alles lief problemlos ab, da Landwirte aus Anderlingen und Haaßel mit ihrem technischen Gerät die Aktion unterstützt haben und der Erdaushub bereits am Morgen durch Hinrich Junge erledigt wurde. Hans-Heinrich Gerken, der Storchenexperte des NABU hatte die Standortauswahl beratend begleitet, hofft wie alle Teilnehmer an dieser Maßnahme, dass möglichst bald ein Storchenpaar das Angebot nutzt.


Es wurde ein Zeichen gesetzt. Die Bevölkerung in Haaßel möchte im Einklang mit der Natur leben. Die Grünländer sollen auch eine Lebensgrundlage für viele Vogelarten bleiben und nicht durch eine 30 Meter hohe Deponie vernichtet werden.

Storchenpfahl in Heinschenwalde

Im Sommer hat Familie Döscher zusammen mit der Jägerschaft einen Storchenpfahl gebaut und auf ihrem Grundstück am Rande von Heinschenwalde Richtung Köhlen aufgestellt.

Weitere Bilder unserer Aktionen im Storchenschutz finden Sie in der Bildergalerie